AGP Settings richtig einstellen

Video Bios Shadow
--> Sollte das Video Bios ins Ram kopieren, bringt unter Windows nichts, weil das Betriebssystem dieses Problem mit Treibern löst.
AGP 2x/4x Mode Hier sollte der Mode angegeben werden, für den der Grafikchip ausgelegt ist.

AGP Aperature Size
--> Hier wird die Größe in MB für die Auslagerung von Texturen in den Arbeitsspeicher festgelegt. Diese Funktion wird kaum von Grafikkarten genutzt. Ein Experimentieren mit verschiedenen Werten kann dennoch zur Performancesteigerung führen. Standardmäßigwerden oft 32-64 MB angegeben, was eindeutig zu viel ist. Bei einer 16/32 MB Grafikkarte würden 16 MB völlig ausreichen, jedoch gibt
es hier mit neueren Boards oftmals Benchmark Leistungseinbrüche, darum empfehle ich jetzt 128 MB
zu verwenden.

CPU to PCI Write Buffer
--> Konfiguriert den Schreibzugiff der CPU auf den PCI/AGP Bus, ein Experimentieren kann bei 3D Games zur Leistungssteigerung führen.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse