Arbeitsspeicher ausreizen

ast DRAM: Enabled
DRAM Read:Pipeline: Enabled
DRAM Speed: Fast
DRAM Page Mode: Enabled

DRAM CAS Timing Delay
Diese Option bestimmt die Taktpausenpausen, hier eine 0 probieren.

DRAM RAS# Precharge Time
Gibt die Takte zwischen zwei Speicherzugriffen an, hier muß man probieren je niedriger desto besser 4T,3T....

Leadoff Timing
Die Anzahl der Takte die gewartet wird für das erste Byte, regelt diese Option. Hier muß man austesten, je niedriger desto schneller, ich würde mit 8 Takten beginnen.

DRAM Read BurstTiming
Hier wird das Burst Timing zum Lesen aus dem Speicher eingestellt. Je niedriger desto schneller, ist auch hier die Devise. Bei EDO RAM´s ist die Einstellung x333 unbedenklich, x222 muß probiert werden.

DRAM Write Burst Timing
Wie oben nur gehts diesmal um die Schreibzugriffe, hier würde ich x222 probieren bei häufigen Abstürzen auf x333 gehen.

DRAM Speculative Leadoff
Hier wird der Speicherzugriff verkürzt ein Enabled ist angesagt.


DRAM Speed/DRAM Timings
Hier muß die Zugriffszeit der DRAM´s eingestellt sein.

EDO CASx#/RASx# Wait State
Je niedriger umso besser, 3 kann man auf alle Fälle probieren,bei Instabilitäten auf 4 gehen.

Fast EDO Lead OFF
Disabled

Fast Page Mode DRAM
SIMMs können als FPM angesprochen werden ein Enabled bringt Speed.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse