Kaputte Registry reparieren

Taucht die Meldung, Registrierungsfehler oder irgendeine Meldung die auf einen Registry Fehler hindeutet, boote keinesfalls noch einmal Standardmäßig weil sonst die evtl. noch einwandfreien Sicherungen der User.dat und System.dat auch noch überschrieben werden. Verwende deine Startdisk !

Die beste und sicherste Methode ist es sein System regelmäßig mit ERU oder einem ähnlich zuverlässigem Tool zu sichern, um dann bei Problemen die funktionierende User.dat und System.dat wiederherzustellen. Eine ausführliche Beschreibung zu ERU findest du unter der Rubrik "Der beste Tip".

Wer bei der Systemdateiensicherung nachlässig war, kann auf Scanreg(w) für Win 98 zurückgreifen. Dieses nützliche Dos Utility verrichtet seine Arbeit automatisch, der Anwender braucht sich um nichts zu kümmern. Die Dateien Scanreg.exe und Scanregw.exe werden bei jedem Windows Start aktiv, und legen Kopien von System.dat, System.ini, User.dat und Win.ini im Verzeichniss Windows\Sysbckup an.
Nebenbei wird noch die Registry gecheckt und defragmentiert. Um die Registry wieder herzustellen unter DOS Scanreg. exe /restore eingeben. Um die Registry zu reparierenScanreg. exe /fix eintippen.

Du hast Scanreg(w) deaktiviert, und nichts gesichert, unter Win 95 bleibt eine weitere Chance!
Windows legt bei jedem Bootvorgang eine Sicherheitskopie der beiden Registry Dateien an.
Boote mit der Startdisk, Hebe durch Eingabe von ATTRIB -S -H SYSTEM.DAT ATTRIB -S -H USER.DAT die Attribute schreibgeschützt und versteckt auf.

Benenne beide Dat Dateien in Sik Dateien um: REN SYSTEM.DAT SYSTEM.SIK
REN USER.DAT USER.SIK

Benenne die Sicherung in die Orginaldateien um:
COPY SYSTEM.DA0 SYSTEM.DAT
COPY USER.DA0 USER.DAT

Setze die Attribute:
ATTRIB +S +H SYSTEM.DAT
ATTRIB +S +H USER.DAT

und starte den Rechner erneut. Dieser Trick kann nur funktionieren wenn der PC das vorletzte Mal fehlerfrei gebootet hat. Es kann nämlich auch vorkommen das Windows trotz eines Fehlers in der Registrierung glaubt es sei alles bestens, und dann die kaputte Registry sichert!

Ich kenne noch eine Möglichkeit:
In dem Verzeichniss Windows/Sysbckup befinden sich Cab Dateien (rb.000.., rb.001.cab) extrahiere diese z.B. nach /temp und schau ob du hier eine Sicherung verwenden möchtest. Du findest in diesen Cab´s die Dateien: User.dat, System.dat, Win.ini, und System.ini. Diese Aktion kann genauso unter Windows durchgefürt werden.

Eine weitere Reperaturmöglichkeit:

Gib unter DOS regedit/restore ein und es wird automatisch eine Sicherungskopie der CAB Dateien verwendet.

Manuelle Reperatur im DOS Modus

Voraussetzung ist eine mindestens 1x Verwendung von scanreg.exe, je nachdem wann dieses Tool verwendet wurde, so alt ist auch die Registrierung die wiederhergestellt wird.

1. Boote Windows im reinen DOS von Platte oder Startdisk

2. Es erscheint C:\, gib cd windows\sysbackup ein drücke ENTER(dies gilt nach jeder Befehlsfolge, ich spare mir das ab jetzt)

3. Gib dir rb ein und die Sicherheitskopien erscheinen

4. Wähle die Kopie bei der die Registry noch O.K. war aus, das ist
normalerweise die vorletzte Sicherung z.B. rb008

5.Gib copy rb008.cab C:\eigene dateien (oder irgendein Verzeichniss) ein

6. Jetzt gehst Du mit cd... und cd Eigene Dateien zu rb008.cab und entpackst diese mit extract /e rb008.cab

7. Mit attrib -h -s *.dat werden die Dateien sichtbar gemacht was der dir Befehl zeigt

8. dann mit copy *.dat C:\windows rüberkopieren

9. Mit attrib -s -h- user.dat und attrib -s -h- system.dat werden die Attribute wiederhergestellt


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse