Langsames kopieren vom Client auf den DC

Beim Kopieren von Dateien von einem Windows XP-Clientc auf einen Windows 2000 Domänencontroller kann es unter Verwendung des SMB-Protokolls zu größeren Verzögerungen kommen. Die Ursache sind SMB Sicherheitssignaturen die SMB synchron vom Redirector verarbeiten müssen. Der Redirector muss warten, bis der aktuelle SMB-Befehl vollständig bearbeitet ist, bevor er mit dem nächsten Befehl weitermachen kann. Der Redirector wartet, bis er die TCP/IP-Bestätigung vom Server erhält.

Abhilfe bringt ein Registry Eingriff.
Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\System\Current ControlSet\Services\LanmanServer\Parameters
muß der Wert RequireSecuritySignature, auf den Wert 0 gesetzt werden.
Zusätzlich muß der Wert EnableSecuritySignature auf 0 gesetzt werden.
Standardmäßig ist der Wert EnableSecuritySignature auf einem Domänencontroller auf 1 eingestellt und auf einem Server der kein Domänencontroller ist auf 0 gesetzt. Darum ist die SMB-Leistung beim kopieren nur dann langsam, wenn man auf einen Domänencontroller kopiert.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse