Welchen Schaden können Autostarteinträge anrichten

1.Sicherheit:

Man weiß nie genau was z.B. Freewaretools im Hintergrund alles machen, gerade in letzter Zeit ist es in Mode gekommen, daß solche Progis Informationen an den Heimatsurver senden, um das Benutzerverhalten auszuspionieren. Ein aktiver Troyaner (Virus) kann praktisch die gesamte Kontrolle über den Rechner übernehmen.

2.Performance:

Jeder aktive Prozeß kostet Ressourcen, man sollte sich beim Autostart auf das unbedingt Notwendige konzentrieren, um eine gute Arbeitsgeschwindigkeit zu erhalten.

3.Übersicht:

Wer die Taskleiste gerammelt voll hat verliert schnell den Überblick was alles aktiv ist. Ich empfehle auch hier absolute Sparsamkeit.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse