Speicher für Debuginformationen konfigurieren

Bei einem Absturz des Systems werden die Informationen in der Datei memory.dmp gespeichert, diese Informationen benötigt man zur Blue Screen Analyse .Zu finden ist diese Datei im Windows Ordner, in der
Standardeinstellung verbraucht diese Datei mehr als 200 MB. Wer hier Speicherplatz sparen möchte sollte ein Häckchen bei Dateien überschreiben setzen und die Option Kleines Speicherabbild anwählen.
An die Konfiguration gelangt man über Systemsteuerung\System und Sicherheit\System\Systemeigenschaften .


Man kann auch das speichern der Informationen gänzlich abschalten, was aber wenig empfehlenswert ist,
da man im Fehlerfall keine Informationen zur Analyse hat.

Tipp: Zur Blue Screen Analyse kann man das Freeware Tool BlueScreenView verwenden.
Download: www.pqtuning-downloads.de


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse