Windows mit Ready Boost beschleunigen

Mithilfe eines Wechseldatenträgers kann man zusätzlichen Arbeitsspeicher bereitstellen, was die Performance steigern kann. Klassischerweise kommen USB -Sticks oder Speicherkarten zum Einsatz.
Um diese Funktion nutzen zu können muß der PC und der Datenträger USB 2.0 unterstützen. Außerdem muß der Datenträger mindestens 256 MB groß sein und die vorgegebenen Datentransverleistungen
erbringen. Windows überprüft die Vorraussetzungen automatisch, und bietet Ready Boost nur an wenn alle Kriterien stimmen. Um die Funktion zu verwenden muß nur der Datenträger eingesteckt werden, danach erscheint ein Dialog in dem man die Option System beschleunigen auswählt. Im nächsten Screen kann man das Gerät aktivieren und per Schieberegler den Speicherplatz reservieren der verwendet werden soll. Mit der Option Dieses Gerät für ReadyBoost reservieren wird automatisch der gesamte
Speicher verwendet. Wer den Datenträger im laufenden Betrieb entfernt braucht keine Bedenken zu haben einen Absturz zu riskieren, Windows schreibt den Inhalt dann in die Auslagerungsdatei.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse