Datenausführungsverhinderung (DEP) blockiert Windows-Installer (msiexec.exe)

Gestern wollte ich mir ein Programm installieren, das, wie so viele Setups, den Windows-Installer (msiexec.exe) verwendet. Eine Weile ging alles gut, doch auf einmal kam eine Meldung „Die Windows Datenausführungsverhinderung hat aus Sicherheitsgründen Funktionen dieses Programmes blockiert“ und beendete das Setup. Also: Software halb installiert und abgebrochen und das alles aus Sicherheitsgründen (Microsoft vertraut scheinbar seiner eigenen Software nicht…).
Schuld daran hat die Datenausführungsverhinderung (kurz DEP, engl. Data Execution Prevention). Also habe ich versucht, die Einstellungen dieser DEP zu verändern: Drücke [Windows]-[Pause], Erweiterte Systemeinstellungen, Leistung und dann auf die DEP. Hier kann ich die DEP für alle Programme einschalten oder einschalten und für bestimmte Programme deaktivieren. Ich versuche, sie für msiexec.exe zu deaktivieren, dies schlägt aber fehl.

Hier kommt die Lösung:

Man muss eine Eingabeaufforderung als Administrator starten (im Startmenü Eingabeaufforderung suchen, mit rechter Maustaste anklicken, „als Administrator starten“) und dann folgenden Befehl eingeben:

bcdedit /set nx AlwaysOff

Nach einem Neustart sollte das Problem behoben sein, denn ab dann ist die DEP deaktiviert. Dies könnte eine potentielle Sicherheitslücke öffnen, aber das ist mir lieber als auf wichtige Software zu verzichten. Möchte man eine der Optionen wiederherstellen, die auch über den Windows-Dialog möglich ist, schafft man das durch Eingabe von „bcdedit /set nx OptIn“ bzw. „bcdedit /set nx OptOut“

Dieser Tip wurde von Stefan Reisinger zur Verfügung gestellt. ( http://blog.stefanreisinger.net )


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse