Vista sicherer als Linux ?

Ob man Windows oder Linux einsetzt hängt sicherlich von vielen Faktoren ab, und ist auch zum Teil eine Glaubensfrage, wer sich für Linux entscheidet in der Annahme es wäre pauschal sicherer der liegt nicht richtig. Noch zu Windows 98 Zeiten konnte man die Aussage Windows ist unsicher getrost unterschreiben, dieses Windows trug den Namen Betriebssystem zu unrecht, es war mehr eine Spieleplattform für den Home Bereich. In einer kürzlich veröffentlichten Studie von Jeff Jones kann man nachlesen daß in den ersten 6 Monaten in Vista nur 12 Sicherheitslücken gefixt wurden. Im selben Zeitraum brachte es Red Hat (Enterprise) auf 214, Ubuntu auf 74 und sogar Mac OS X hatte noch 60 Sicherheitslöcher zu stopfen. Einen weiteren Pluspunkt hat Microsoft bei der Behebung von Sicherheitslücken sammeln können, niemand fixt schneller. Open Source ist deutlich langsamer als kommerzielle Produkte weil der wirtschaftliche Antrieb fehlt. Mit der konsequenten Umsetzung von Secrurity Development Lifecycle ist Windows Vista das vielleicht sicherste Betriebssystem
unter den etablierten Systemen. Das soll aber keinesfalls heißen das die Open Source Systeme schlechter sind, diese Innovationen sind wichtig und gut, und haben in vielen Bereichen sicherlich Ihre Berechtigung.
Als Anwender spürt man den hohen Sicherheitsstandard von Vista auch mal im negativen Sinne, vor lauter Sicherheit kommt man gelegentlich nicht mehr zum Arbeiten.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse