Pagefile optimieren

Auch in Windows Vista ist die Auslagerungsdatei eine entscheidende Datei für Stabilität und Performance. Ein deaktivieren führt ebenso wie bei den Vorgängerversionen zu großen Problemen, und wird auch bei ausreichend Arbeitsspeicher nicht empfohlen. Die Datei Pagefile.sys ist in der Standard Einstellung auf C: installiert. Die bis zu XP gültige Empfehlung einen Wert von 1,5-2 x eingebauten Ram fest einzustellen, ist in Vista hinfällig. Eine bestimmte Größe einzustellen ist in der Praxis nicht immer notwendig. Ein zu groß eingestelltes Pagefile bremst das system beim hoch- und runterfahren nur unnötig aus. Bei den meisten Clients genügt eine feste Größe von 500 MB, sofern das System mindestens 768 MB Arbeitsspeicher hat.
Bei einem eingebauten Ram von 512 MB sind 800 MB ein guter Richtwert. Trotz fest eingestellter Größe der Auslagerungsdatei wird diese trotzdem dynamisch erweitert, sollte Vista an die Grenze des vergebenen Speichers stoßen, so kann das System das Pagefile bis zur vierfachen Größe erweitern.
Eine schwäche dieses Systems ist das die Auslagerungsdatei beim herunterfahren nicht richtig geleert wird, was in der Praxis Probleme in Performance und Fehleranfälligkeit bringt. Man sollte die Auslagerungsdatei beim herunterfahren löschen. Eine fest eingestellte Größe von 500 MB zeigt bei den meisten Systemen die besten Ergebnisse, im Einzelfall kann man die optimale Größe austesten. Bevor man diese Einstellung vornimmt sollte man gründlich defragmentieren.

Pagefile optimieren-Systemeigenschaften

Um an das Menü zu kommen geht man per rechtsklick auf Computer/Eigenschaften/Erweiterte Systemeinstellungen/Leistung-Einstellungen/ Erweitert/ Virtueller Arbeitsspeicher - Ändern.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse