Systemkonfiguration (msconfig.exe)

Dieses wichtige Tool ist bereits aus früheren Windows Versionen bekannt, und ist jetzt in der Systemsteuerung unter Verwaltung zu finden.
Der Aufruf msconfig funktioniert wie immer, am einfachsten ist die Eingabe von sys in das Suchfeld des Startmenüs.
Die Systemkonfiguration besteht aus 5 Unterpunkten:

  1. Allgemein
    Systemkonfiguration-Allgemein

    In diesem Screen lassen sich 3 verschiedene Varianten des Systemstarts definieren. Mit dem Diagnosestart lassen
    sich Fehlerquellen aufdecken.

  2. Start
    Systemkonfiguration-Start

    Hier lassen sich zu startendes Betriebssysten und dessen Startoptionen präzise definieren.
    Mit einem klick läßt sich z.B. die deaktivieren, oder ein spezieller abgesicherter Start einstellen.


  3. In den Erweiterten Startoptionen lassen sich die Hardwareresourcen gezielt zuteilen.

  4. Dienste
    Systemkonfiguration-Dienste

    Schnell kann man hier einen Dienst deaktivieren/aktivieren. Besonders nützlich ist die Option:
    Alle Microsoft Dienste ausblenden, um zu checken was außerhalb des Betriebssystem noch alles läuft.

  5. Systemstart
    Automatisch gestartete Hintergrundprogramme lassen sich einfach deaktivieren und wieder aktivieren.

  6. Tools
    Mit einem klick können weitere Systemtools gestartet werden.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse