IE 6 Zugriffsprobleme nach Installation von SP2

Nach der Installation von SP2 kann es beim Internet Explorer 6.0 zu Zugriffsproblemen bei SSL-gesicherten (128-Bit) Webseiten kommen Der Grund ist in den umfangreichen Änderungen der Sicherheit in Windows XP SP2 zu suchen.
Zur sauberen Fehlersuche sollte man zuerst nach der korrekten Konfiguration von Firewall oder Antivirenprogrammen von Fremdanbietern schauen.

Möglicherweise verhindert auch der Popupblocker das anzeigen einer Website, bei manchen sites hilft nur ein deaktivieren.

Wenn sich im Ordner "Temporary Internet Files" eine Kopie der Webseite befindet, wird die Seite möglicherweise nicht richtig angezeigt. Also erstmal alle Cookies, Dateien, Verlauf löschen.

Geblockte Websites muß man in den Sicherheitseinstellungen für die Zone "Vertrauenswürdige Sites" hinzufügen

Man wird in einem Dialog explizit gefragt, es ist selbsterklärend.
Um Abfragen ein wenig einzuschränken kann man auch die Sicherheitszonen auf die Standardeinstellungen zurücksetzen
Im Menü Extras auf Internetoptionen und dann auf die Registerkarte Sicherheit gehen.
Internet\Standardstufe\Lokales Intranet\Standardstufe.
Klicke auf Vertrauenswürdige Sites und danach auf Standardstufe\Eingeschränkte Sites\Standardstufe
Klicke auf der Registerkarte Datenschutz auf Standard und danach auf Übernehmen.

Weitere Fehlerquelle kann der SSL-Status und der Verlauf in AutoVervollständigen sein

das löschen dieser daten bringt Abhilfe. Unter Extras\Internetoptionen\Sicherheit\Inhalte
Klicke im Abschnitt Zertifikate auf SSL-Status löschen. Klicke im Bereich Persönliche Informationen auf AutoVervollständigen und dann auf Verlauf in AutoVervollständigen löschen\Formulare löschen
Klicke auf Kennwörter löschen, und klicke anschließend dreimal auf OK.

DLL Dateien sind nicht korrekt registriert
Das erleddigt man schnell über die DOS Konsole mit dem Befehl
C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe /rereg


Eher unwarscheinlich aber auch möglich WFP Zugriffsfehler

Man verwende im DOS Fenster sfc.exe /scannow, um alle durch den Windows-Dateischutz geschützten Systemdateien zu scannen und zu prüfen, ob sie in der richtigen Version vorliegen. Wenn das Programm "Sfc.exe" entdeckt, dass eine solche Datei überschrieben wurde, ruft das Programm "Sfc.exe" die korrekte Version der Datei aus dem Ordner "Dllcache" oder aus den Windows XP-Installationsdateien ab und ersetzt danach die fehlerhafte Datei. Das Programm "Sfc.exe" prüft zudem den Cacheordner und füllt ihn wieder auf.

Auch eine Browser AD On von Fremdanbietern kann Fehler beim Aufruf einer Website verursachen, wenn alles nichts geholfen hat sollte man diese mal deinstallieren. zu reproduzieren. Wählen Sie nacheinander jedes Kontrollkästchen, bis Sie herausgefunden haben, welches Add-On das Problem verursacht. Wenn Sie das Add-On bestimmt haben, erkundigen Sie sich beim Hersteller der Software nach Updates für das Add-On.


Ein defektes Profil verursacht Probleme
In bestimmten Situationen kann man keine Website finden wenn das Benutzerprofil beschädigt ist. Man kann es einfach überprüfen indem man sich mit einer anderen Kennung anmeldet. Sollte dies der Fehler sein gibt man sysdm.cpl unter Ausführen ein und ändert auf der Registerkarte Erweitert/Benutzerprofile/Einstellungen und klickt in der Liste Auf diesem Computer gespeicherte Profile auf das Benutzerprofil, das man löschen will und entfernt es. dann neu anlegen


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse