Boot.ini reparieren

Wenn Einträge aus der boot.ini gelöscht wurden, kann man diese mit bootcfg wiederherstellen. Dazu bootet man den Rechner von der Windows XP-CDund geht mit der R Taste in den Reparaturmodus zur Wiederherstellungskonsole. Mit dem Befehl bootcfg /add werden die vorhandenen Systeme gescannt und eingetragen.
Diese Methode funktioniert nur bei Verwendung der Wiederherstellungskonsole, will man über die Eingabeaufforderung gehen verwendet man bootcfg /rebuild hier werden alle Windows-Installationen aufgeführt und man kann auswählen welche Installationen eingetragen werden. Das Anlegen einer Sicherungskopie der boot.ini vor einer solchen Maßnahme ist empfehlenswert, mit bootcfg /copy wird diese generiert.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse