Mit Hardwareprofilen arbeiten

Einen System mit verschiedenen Hardwareprofilen zu starten macht sicherlich dann Sinn wenn ein Rechner in verschiedenen Umgebungen betrieben wird, meist ist dies bei Notebooks der Fall. Benutzt man z.B. ein Firmennotebook zu Hause dann sind verschiedene Geräte nicht verfügbar um den Start zu beschleunigen und das System nicht unnötig zu belasten würde man in diesem Fall ein extra Hardwareprofil anlegen. Dazu geht man auf Arbeitsplatz/Eigenschaften/Hardware/Hardwareprofile, über die Schaltfläche kopieren erstellt man ein neues Profil vergibt einen Namen und legt die Bootreihenfolge fest. Ein besonders Features das wenig bekannt ist, das aktivieren/deaktivieren von Diensten in den einzelnen Hardwareprofilen. Um einen Dienst in einem Profil zu definieren geht man über Dienste/-Dienst-/Anmelden und das jeweilige Profil auswählen und den Dienst für dieses Profil aktivieren/deaktivieren. Das selbe Prinzip wendet man bei den Geräten an, nur das man dazu den Gerätemanager benutzt.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt pqtuning.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von pqtuning.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse