Active Desktop entschlüsselt

1. Active Channels

Ist eine Webseite, die in regelmäßigen Abständen per Push-Verfahren zum Anwender transferiert wird. Der Inhalt der Seite ist dabei abhängig vom Anbieter. Auf Benutzerseite funktioniert ein Abo, indem der Anwender einfach einen Hyperlink zu einer CDF-Datei (Channel Definition Format) anklickt und den nachfolgenden Dialog bestätigt. Das CDF-File wird dann auf dem lokalen PC abgelegt und der Channel gleichzeitig in die Favoritenliste des Browsers eingefügt. In der CDF-Datei kann neben dem Link auf die eigentliche Seite ein entsprechendes Channel-Logo abgelegt werden, das dann auf dem Active Desktop erscheint. Die eigentliche Seite wird in fest definierten Abständen aus dem Netz geladen, um Sie dem Anwender später offline verfügbar zu machen. Zudem kann ein Update auch einfach per automatisch generierter E-Mail vom Anbieter erfolgen. In diesem Fall obliegt es dem Abonnenten, die Seite sofort zu aktualisieren oder gemäß dem Abonnentenzeitplan später upzudaten.

2. Ordner individuell anpassen

Ist die Option Webseite aktiviert lassen sich einzelne Ordner über Assistent oder HTML Code individuell anpassen. Wer über Kentnisse in HTML und Javascript verfügt kann die Web Ansicht verändern bzw. neu gestalten.Wer im Ordner Ansicht und dann Ordner anpassen klickt, dem öffnet sich die Datei FOLDER:HTT, diese kann bearbeitet oder neu erstellt werden.

3. Ordner zentral anpassen

Mit dieser Option werden alle Ordner gemeinsam angepaßt. Die zentralen Vorlagen und Grafiken finden sich unter \web im Windowsverzeichnis. Active Desktop verwendet dabei die Dateiendung HTT; die Files enthalten nichts weiter als HTML-Templates. Folder.htt enthält alle allgemeinen Vorlagen. Die Arbeitsplatzeinstellungen sind in mycomp.htt gespeichert.
An dieser Stelle lassen sich auch Active-X-Controls oder J-Skripts einbinden. Grundkonfigurationen der Webansicht sind in der webview.css zu finden.

4. Grafikmanagement

Wer die Win - Grafiken durch eigene ersetzen will, muß in die folder.htt, in der Zeile src="%TEMPLATEDIR%\wvline.gif" z.B. wvline.gif durch eigen.gif ersetzen. Allerdings sollte das neue Logo die gleichen Maße aufweisen wie die Vorlage. Wer nur die Gifs ändern will tauscht wvback.gif und wvlogo.gif. gegen eigene Dateien, unter Belassung der Namen. Wvback steht dabei für den Hintergrund,wvlogo für das im linken Ordnerfenster. Wer HTML Freak ist kann auch massivere Änderungen vornehmen.

5. Hintergründe

Jede lokale HTML-Datei kann als Hintergrund definiert werden. Java-Skripts, Active-X-Controls usw. sind möglich. Mit Notepad und HTML Know how können beliebige Seiten erstellt, und unter Ansicht/Hintergrund abgespeichert werden. Auch Links kann man integrieren.


Ähnliche Beiträge